Prof. Dr. Paul G. Ziche

Philosophische Reihe: F.W.J. Schelling  

Ernst-Ludwig-Ring 1
61231 Bad Nauheim

Tickets from €6.00 *
Concessions available

Event organiser: Bad Nauheim Stadtmarketing u. Tourismus GmbH, In den Kolonnaden 1, 61231 Bad Nauheim, Deutschland

Select quantity

Freie Sitzplatzwahl

Normalpreis

per €6.00

Schüler/Studenten/Schwerbehinderte

per €3.50

Kurkarteninhaber

per €3.50

Ehrenamtscard

per €3.50

Sozialtarif

per €3.50

Rollstuhlfahrer mit "B" im Ausweis (1 Ticket f. beide)

per €3.50

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

Friedrich Wilhelm Joseph Schelling:
Eine Philosophie der Grenzphänomene

Referent: Prof. Dr. Paul G. Ziche
(Universität Utrecht)
Schelling (1775-1854) ist, zusammen mit Fichte und Hegel, der Dritte im Bunde der großen Figuren des „Deutschen Idealismus“. Schellings spezielles Interesse, durch seine lange Karriere hinweg, gilt Phänomenen, die den typisch idealistischen Anspruch auf strikt systematisches Philosophieren zu durchbrechen scheinen, aber dennoch philosophisch-systematisch behandelt werden sollen: Die Natur (im Gegensatz zum Ich), Kunst (im Gegensatz zu, und in Verbindung mit, Natur und Wissenschaft), Religion (im Gegensatz zu denjenigen Dimensionen der Wirklichkeit, die der Mensch selbst unter Kontrolle zu haben scheint), die Vielschichtigkeit des menschlichen Daseins (mit Phänomenen wie „Sucht“ und einer tief ins Leben eingeschriebenen Dunkelheit). In diesem Vortrag soll gezeigt werden, wie Schelling auf philosophische Weise mit solchen Grenzphänomenen umzugehen sucht.

Location

Trinkkuranlage
Ernst-Ludwig-Ring 1
61231 Bad Nauheim
Germany
Plan route
Image of the venue

Die Stadt Bad Nauheim ist deutschlandweit wegen ihrer herausragenden Jugendstilanlagen bekannt und unter diesen Anlagen ist die Trinkkurhalle zweifellos eine der schönsten. In dem denkmalgeschützten Gebäude finden regelmäßig hochkarätige Konzerte statt.

Zwischen den hufeisenförmig angelegten Säulengängen findet sich nicht nur eine Orchestermuschel, sondern auch der Kurbrunnentempel mit seinen plätschernden Fontänen. Dahinter erhebt sich die Trinkhalle, die architektonisch an eine antike Therme angelehnt ist. In seinem Mittelpunkt findet sich der vergoldete Quellenausschank.

Der Konzertsaal in der Trinkkuranlage, der wegen seiner hervorragenden Akustik oft und gerne genutzt wird, bietet genügend Platz bis zu 320 Gäste.