Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften statt. Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen vor Ort.

Bruckner-Messe in der Pauluskirche: Gemeinschaftskonzert der Universitätschöre

3 Chöre aus 3 Universitäten unter der Leitung von Manuel Haupt – Donaufest 2022  

Frauenstraße 110
89073 Ulm

Event organiser: Donaubüro Ulm/Neu-Ulm gemeinnützige GmbH, Kronengasse 4/3, 89073 Ulm, Deutschland

Tickets

Leider sind aktuell aufgrund technischer Probleme online keine Karten verfügbar. Ticketreservierung bitte an info@donaubuero.de

Event info

In Kooperation mit dem Musischen Zentrum der Universität Ulm (MUZ) und dem Kammerchor der Universität Ulm

Die Donaufest-Reihe mit Konzerten von Chören oder Orchestern aus den Donauländern wird 2022 mit einem Kooperationsprojekt aus Bulgarien, der Republik Moldau und Deutschland fortgesetzt. Diesmal sind es renommierte und in ihrem Programm ausgewiesen anspruchsvolle Chöre der Universitäten der Städte Sofia, Chisinau und Ulm, die sich zum Kennenlernen, zur gemeinsamen Probenarbeit und zu einem großen öffentlichen Konzert in der Ulmer Pauluskirche zusammenfinden. Im ersten Teil des Konzertprogramms stellen sich die Chöre mit ausgewählten Werken aus ihrem Repertoire vor. Im zweiten Teil folgt dann mit Anton Bruckners 2. Messe in eMoll, für Chor und Blasorchester, der Auftritt aller Beteiligten, ergänzt durch ein für dieses Großprojekt zusammengestelltes Bläserensemble unter der Gesamtleitung von Manuel Haupt. Rund 100 Mitwirkende präsentieren sich bei der Interpretation der Messe eines Komponisten, der eng mit dem Donauraum verbunden war. Die Uraufführung des aus fünf Sätzen bestehenden Werkes fand 1869 in Anwesenheit des Komponisten auf dem Domplatz in Linz, anlässlich der Einweihung der dortigen Votivkapelle statt.

www.donaufest.de

Videos

Event location

Pauluskirche Ulm
Frauenstr. 110
89073 Ulm
Germany
Plan route
Image of the venue location

Die Pauluskirche wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts vom Architekten Theodor Fischer erbaut. Pläne für eine Garnisonskirche wurden schon 1864 vorgelegt, doch erst 1908 wurde der Grundstein gelegt. Neben ihrer Funktion als evangelische Gemeindekirche dient Kirche immer noch als Arbeitsstätte von Militärgeistlichen, egal ob für Gottesdienste oder Seelsorge.

Konzerte gehören zur Pauluskirche wie Hostien und Wein zum Abendmahl, denn aufgrund ihrer guten Akustik gilt sie als die wichtigste Konzertkirche im weiten Umkreis. Die dazugehörige Orgel zählt zu den wenigen noch erhaltenen großen spätromantischen Instrumenten in Süddeutschland. Jährlich findet dort außerdem in der Nachweihnachtszeit die sogenannte Vesperkirche Ulm statt. Dies ist ein besonderes soziales Projekt, bei dem für Arme und Bedürftige warmes Essen, Vesperpakete, medizinische Behandlung oder Seelsorgegespräche angeboten werden.

Die Pauluskirche liegt wenige Gehminuten vom Bahnhof Ulm Ost entfernt und fällt sofort durch den markanten granatförmigen Doppelturm auf. Es ist eines der ersten deutschen Sakralgebäude aus Beton und nimmt einzelne Elemente aus dem Jugendstil und der Romantik auf.